Zum Bearbeiten der Daten in Excel, benötigen Sie einen Export, den Sie wieder importieren können.

Sie exportieren die GDSN-Codes in die Excel-Datei. Für einen Import der Daten aus Excel werden diese Codes für die GDSN-Felder benötigt. (Hier im Beispiel: Allergene)

Um sicherzustellen, dass Sie die richtigen Codes für die GDSN-Felder verwenden, können Sie hier nach in den Codelisten nachschauen.

Link zu "xyxle Code lists"

Eingabe von GDSN-Codes 

Beispiel Allergene:
Das Produkt hat in xyxle drei Allergene deklariert. In der ersten Zeile M029 "Sonstige glutenhaltige Getreide..." und M030 Anwendungsgrad: "Enthält"

Ein Export in Excel als GDSN-Code sieht das dann wie folgt aus:
Spalte MS: 1_Allergene: M029: Allergene|M030: Anwendungsgrad
"AX|CONTAINS" (Bitte beachten Sie den vertikalen Stich zwischen den beiden Begriffen ->  | )

Wollen Sie z.B. die Allergene ergänzen, benötigen Sie den entsprechenden GDSN-Code aus der Liste: Link zu "xyxle Code lists"

Dort suchen Sie nach dem Begriff (hier z.B. "M029" -> Feldbezeichnug für Allergene). In der Auflistung finden Sie dann alle Allergene. Sie benötigen für Excel den Eintrag in der Spalte "CODE". Dort finden Sie dann z.B. bei Milch und Milcherzeugnisse den Code "AM".

Sie können nun den gewünschten Code aus der Liste entnehmen und in Excel einfügen. Hiere: in Spalte MV: 4_Allergene den Eintrag: AM|MAY_CONTAIN 

Speichern Sie das Excel File und importieren Sie es in xyxle.
Nun finden Sie in Allergenen den 4. Eintrag "Milch und Miilchzeugnisse"  

Did this answer your question?