xyxle Status: Optional

Format: an14 (alphanumerisch, immer 14-stellig)
Ausprägung/Wertebereich: Kürzere Identifikationsvarianten der GTIN wie beispielsweise:

  • GTIN-13 (13-stellig)
  • GTIN-8 ( 8-stellig)
  • UPC (12-stellig)

werden mit fĂĽhrenden Nullen auf das 14-stellige Format aufgefĂĽllt!

Definition

GTIN des  Artikels, der durch diesen Artikel permanent ersetzt wird.  

Ergänzende Community Beschreibung / Erläuterung

Hat eine Artikelbasis oder eine Verpackungseinheit einen Vorgänger – dies ist z.B. bei einem Relaunch bzw. einem Artikelaustausch mit GTIN-Wechsel der Fall – so sollte hier die Vorgänger-GTIN angegeben werden.
Dies impliziert, dass es sich um den Nachfolger-Artikel oder um die Nachfolger-Verpackungseinheit handelt und ermöglicht eine Verknüpfung von Vorgänger- und Nachfolger-GTIN in den Systemen des Handels. Wird ein Artikel vom Markt genommen und in einer geänderten Verpackung herausgebracht, die eine neue GTIN tragen muss, sollte hier auf die GTIN des abgelösten Artikels referenziert werden.
Achtung: Bitte nicht verwechseln mit der GTIN der nächstniedrigen Artikeleinheit.

Beispiele:
Ein 'relaunchter' Basisartikel verweist mit seiner Vorgänger-GTIN auf den ersetzten Basisartikel. Eine 'relaunchte' Verpackungseinheit mit 6 Basisartikeln verweist mit seiner Vorgänger-GTIN auf die ersetzte Verpackungseinheit mit 6 Basisartikeln. – Nicht zulässig wäre beispielsweise ein Verweis auf den o.g. ersetzten Basisartikel oder auf eine andere Ebene in der Verpackungshierarchie mit z.B. 36 Stück Inhalt.
Ein 'relaunchtes' Basissortiment verweist mit seiner Vorgänger-GTIN auf das ersetzte Basissortiment.

VerknĂĽpfungen / Bedingungen

Die ersetzte Einheit (= Vorgänger-GTIN) darf weder in der beschriebenen Einheit enthalten sein noch diese selbst enthalten.

Nächste Artikel:

Did this answer your question?