Auf Xyxle werden neben Wein auch andere Lebensmittel und Near-Food-Artikel erfasst. Aus diesem Grund gibt es eine Vielzahl von Feldern, die aber nicht alle für Wein-Artikel relevant sind. Diese Anleitung soll helfen, die relevanten Felder zu identifizieren und einen neuen Artikel zu erstellen.

1. Einen neuen Artikel eröffnen

Klicken Sie im Menü auf "Eigene Artikel" > "Artikel eröffnen"

Es öffnet sich ein Pop-Up Fenster. 

Wählen Sie den Reiter "Basisartikel", bestimmen sie die (Haupt-)Sprache des Artikel und wählen sie den GPC-Code (Global Product Classification). Für alle Weine ist das "Wein". Siehe auch GPC-Brick hinzufügen.
Mit "Artikel erstellen" schliessen Sie den Vorgang ab. Danach werden Sie automatisch auf die Ansicht zur Editierung des Artikel weitergeleitet (Reiter "Publizieren".)

2. Publikation

2.1. Artikel freigeben
Hier wird bestimmt, wer diesen Artikel sehen soll. Es empfiehlt sich, den Artikel als "X1507: Einsehbar für alle Kontakte" einzustellen. Die Einstellung "X1508: Einsehbar nur für Kontaktauswahl" macht nur Sinn, wenn der Artikel nur bestimmten Abnehmern zur Verfügung gestellt werden soll (zum Beispiel Privat Labels).

2.2. Publikation
Im Feld "M002: Änderungen gelten ab" tragen Sie das Datum ein, ab wann die Änderungen gelten sollen.
Legen Sie einen (existierenden) Artikel komplett neu an, dann empfiehlt sich, dass Datum der Bearbeitung anzugeben bzw. ein Datum dass in der Vergangenheit liegt.


3. Basisdaten

Im Tab "Basisdaten" füllen Sie die rot markierten Felder wie folgt aus:
M260: Titel

M261: Rechtlich vorgeschriebenen Produktbezeichnung (auch Sachbezeichnung)
Rechtlich vorgeschriebene Produktbezeichnung, die die Natur des Produktes eindeutig beschreibt. 

M309: Labels: Umwelt und Verpackung: Codes für Umwelt- und sonstige Verpackungslabel, d.h. der Akkreditierungskennzeichen auf der Verpackung, die anzeigen, dass der Artikel den Anforderungen der zuständigen Organisationen entspricht.

M159: Lizenzierungsangaben: Codenummer der Kontrollstelle oder Kontrollbehörde, welche gemäß Verordnung (EG) Nr. 834/2007 über den ökologischen Landbau das Unternehmen zertifiziert, welches den Artikel in Verkehr bringt.

M021: GTIN Typ

M017: GTIN: Die Global Trade Item Nummer (GTIN) wird zur eindeutigen Identifizierung von Artikeln (auch von Um- oder Transportverpackungen) benutzt.

M014: Vorgänger-GTIN: Hat eine Artikelbasis oder eine Verpackungseinheit einen Vorgänger – dies ist z.B. bei einem Relaunch bzw. einem Artikelaustausch mit GTIN-Wechsel der Fall – so sollte hier die Vorgänger-GTIN angegeben werden.

M235: Interne Lieferantenartikelnummer


4. Logistische Informationen

Im Tab "Logistische Informationen" geben Sie in das Feld "M281: Nettofüllmenge" den Inhalt des Artikels ein und wählen als Masseinheit "l" für Liter aus. Falls vorhanden, geben Sie in das Feld "M364: Allgemeine Haftungsklausel" die allgemeine Haftungsklausel für das Produkt ein.

Allgemeine Haftungsklausel: Angabe aller allgemeinen Haftungsklauseln bezogenen auf die genannten Produktinformationen. Diese beziehen sich insbesondere auf die Hinweise auf der Verpackung.

5. Alkoholische Getränke

Im Tab "Alkoholische Getränke" befinden sich die relevanten Felder für Wein-Artikel. Hier bitte alle Felder ausfüllen. Das Feld "M107: Zucker [g/l]" ist optional und wird nicht übernommen.

X1603: Ausbauart / Gebindeart: Gebindeart, in welchem der Artikel gereift ist, Bsp.: Barrique, grosses Holzfass

X1604: Genussreife von: Zeitraum in welchem der Wein am besten schmeckt

X1605: Genussreife bis: Zeitraum in welchem der Wein am besten schmeckt

M102: Alkoholische Produkte: Subregion: Geographische (Herkunfts-) Subregion des alkoholischen Getränks, z.B. das gesetzlich definierte Anbaugebiet der Trauben eines Weins.

M100: Alkoholische Produkte: Farbe

M108: Flaschenverschlusstyp

M103: Geschmackscharakteristik: Marketingtext vom Wein (Degustationsnotiz)

M104: Geschmackstyp: Kategorisierung des alkoholischen Produktes auf Grundlage des Restzuckergehaltes (Trocken, Süss, etc.).

M105: Rebsortencode: Im alkoholischen Produkt enthaltene Rebsorte.

M109: Volumenprozente von Alkohol: Alkoholanteil des Produktes (Artikelbasis) in Volumenprozenten. Eingabe ohne Zeichen "%"

M106: Winzer

M488: Jahrgang

6. Zusammensetzung


Im Tab "Zusammensetzung" benötigen wir folgende Informationen:

M097: Enthält Inhaltsstoff gentechnisch verändertes Protein oder DNA?: Angabe, ob der Artikel genetisch modifiziertes Protein oder DNA enthält.

M099: Hergestellt in (Ursprungsland): Code des Ursprungslandes, in dem der Artikel produziert oder gefertigt wird.

M083: Serviervorschlag: Freitextfeld zur Angabe von Serviervorschlägen.
Bsp.: Dieser Wein passt zu: Brotzeit, Pasta, Vesper, Grillabend, Hartkäse

M089: Verzehrtemperatur bis [C]: Ideale Trinktemparatur

M090: Verzehrtemperatur von [C]: Ideale Trinktemparatur

M363: Gebrauchsanweisung: Verwendungshinweise für den Endkunden

M362: Aufbewahrungshinweis: Aufbewahrungshinweise für den Endkunden

M256: USP/Marketingbotschaft/Claim: Zusatzinformationen zum Produkt (z.B. Informationen vom Weinproduzenten, Herstellverfahren, Anbauregion, spezielle Merkmale welche textuell angegeben werden).

M160: Bio-Artikel: Angabe, ob der Artikel aus konventionellem oder ökologischem Anbau stammt


7. Allergene

Im Tab "Allergene" kann im Feld "M029: Allergene" angegeben werden, ob der Artikel Sulfite enthält oder nicht. Wenn der Wein Sulfite enthält, muss diese Information unter "M029: Allergene" mit dem Anwendungsgrad (M030: Anwendungsgrad) "Enthält" angegeben werden.

Did this answer your question?